Metallfreie Kronen und Brücken - Zirkonoxidkeramik

Zirkonoxidkronen und –brücken bestehen aus rein zahnfarbenen, gewebefreundlichen Materialien. Das Zirkongerüst im Inneren zeichnet sich durch seine Härte und Stabilität aus und wird durch eine hoch ästhetische Keramikverblendung ummantelt. So können beide erwünschten Effekte - Stabilität bzw. Haltbarkeit und Ästhetik - optimal verbunden werden.

Besonderheiten der metallfreien Kronen & Brücken:

  • hoch ästhetisch im Gegensatz zur Metall-Keramik-Brücke
  • keine dunklen Ränder am Zahnfleischrand
  • absolut gewebefreundlich
  • Zirkon zeigte keine messbare Löslichkeit im Mund und ist zudem gewebefreundlich
  • Langzeitstabilität
  • 100% metallfrei
  • Zirkon ist ein natürliches Mineral
  • Allergische Reaktionen oder Wechselwirkungen mit anderen Substanzen wie beispielsweise Metallen sind nicht bekannt.
  • Sehr stabil und bruchsicher, daher können auch langspannige Brücken problemlos hergestellt werden.

Aufgrund dieser vielen Vorteile setzen wir in unserer Ordination vorwiegend diese metallfreien Kronen und Brücken ein.

Was ist eine Krone und wie ist das Vorgehen?

Eine Krone wird dann eingesetzt, wenn eine Füllung oder ein Inlay nicht mehr in Frage kommt und kann auch aus ästhetischen Gründen notwendig sein, z.B. bei stark verfärbten Zähnen.

  1. In der ersten Sitzung wird der Zahn zu einem Stumpf präpariert. Nach einem Abdruck wird der Zahn mit einem Provisorium versorgt.
  2. In der 2. Sitzung wird die kosmetische Probe genommen oder die fertige Krone bereits auf dem Zahnstumpf fix zementiert.

Was ist eine Brücke und wie ist das Vorgehen?

Eine Brücke ist ein festsitzender Zahnersatz und wird in der Regel dann eingesetzt, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen.

  1. In der ersten Sitzung werden die Pfeilerzähne neben der Lücke zu Stümpfen präpariert. Nach einem Abdruck werden die Zähne mit einem Brückenprovisorium versorgt.
  2. In der 2. Sitzung wird die kosmetische Probe genommen oder die fertige Brücke bereits auf den Zahnstümpfen fix zementiert.

Stiftzahn

Manchmal kann es nötig sein, vor dem Herstellen von Kronen und Brücken den Zahn mit einem Stift aufzubauen, da zu wenig gesunde Zahnsubstanz vorliegt. Dies ist meist bei wurzelkanalbehandelten Zähnen der Fall. Dadurch ist eine stabile Versorgung und lange Haltbarkeit der Kronen oder Brücken gewährleistet. 

In unserer Ordination werden ausschließlich metallfreie Glasfaserstifte, Stifte aus Edelmetallen (Gold) oder Titan verwendet.

Veneers - Keramikverblendungen für maximale Ästhetik!

Verfärbte abgestorbene Zähne, abgesplitterte Zahnkanten oder große Füllungen bei Frontzähnen sind oft der Grund warum ein unbeschwertes und freies Lachen vermieden wird. Viele Patienten berichten über diese Hemmungen und Ihr Unglücklichsein mit dieser Situation.   

Die Lösung mit Veneers ist nicht nur schnell mit einem kleinen Eingriff gemacht, sondern auch die ästhetisch beste und langlebigste Versorgung.

Für ein Veneer werden die gewünschten Zähne auf der Sichtseite minimal beschliffen bzw. alte Füllungen entfernt. Nach einem Abdruck und ein paar Tagen Herstellungszeit werden die nach Farbe und Form maßgeschneiderten Keramikschalen auf die Zahnsichtflächen fix zementiert.

In der Wartezeit tragen Sie natürlich ein Provisorium aus Kunststoff. 

Sie können sofort nach dem Einsetzen der Veneers alles wie gehabt Essen und Trinken, kraftvoll zubeißen und vor allem mit Ihrer neu gewonnenen Frontzahnästhetik unbeschwert Lachen! 

Selbstverständlich beraten und informieren wir Sie zu unseren metallfreien Brücken, Kronen und Veneers. Kontaktieren Sie uns!

Mag.Dr. Gabriel & DDr. Gabriel-Fiedler

Ihr Team für metallfreie Kronen, Brücken und Veneers.